Yeah! Henning Wehland rockt Damme

 

Es ist mittlerweile schon Tradition: Zum Abschluss des OLB-Musik-Camps gibt es ein großes Live-Konzert der Wingenfelder, zu dem die Teilnehmer der Nachwuchsförderung, aber auch Gäste von außerhalb kommen. Und wie jedes Jahr werden die Jungs (ehemals Fury in the Slaughterhouse) dabei von hochkarätigen Musikstars unterstützt. Nun, zu unserem fünften Geburtstag haben wir uns für Euch etwas ganz besonderes einfallen lassen – und Henning Wehland eingeladen, die Bühne zu rocken.

2014_andre_stephan1

Die einen nennen ihn den „Gedankenerfinder“, andere einen „Drahtseilkünstler zwischen Power, Humor, Leidenschaft und Bescheidenheit“, und für manche ist er einfach nur ein unfassbar guter Musiker. Ähnlich wie die Jungs und Mädels, die in den vergangenen fünf Jahren als Singer/Songwriter oder in Bands bei uns im OLB-Musik-Camp waren, entdeckt auch Henning Wehland schon früh sein musikalisches Talent: Bereits mit 13 macht er Musik, und wird in den darauffolgenden Jahren so gut, dass er bereits im Alter von 18 Jahren seinen ersten Plattenvertrag in der Tasche und mit 20 bereits Millionen von Platten verkauft hat. Mit der Band von damals ist er auch heute noch unterwegs: H-Blockx.

Henning Wehland_2009_Foto: Tommy Mardo

H-Blockx machen Rockmusik, die regelmäßig Menschenmassen auf den Festivals dieses Landes springen, mitgrölen, jubeln lässt. Kein Wunder, schließlich prägten sie nach ihrer Gründung 1990 ganze Generationen an Rock-Fans, unter anderem mit Alben wie „Time to move“, „Discover my Soul“ und zuletzt „HBLX“, die allesamt die Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz stürmten und sich millionenfach verkauften. Ihr erinnert Euch doch bestimmt noch an die Radiohits wie „Risin High“, „Celebrate Youth“ und „Countdown to Insanity“? Richtig. Das ist Henning Wehland.

Aber der 44-Jährige ist nicht nur mit den H-Blockx erfolgreich. Viele kennen ihn auch als einen der „Söhne Mannheims“. Seit 2007 ist er festes Mitglied der Musikgruppe, zu der auch Xavier Naidoo zählt. Als Teil des Ensembles trägt er mit seiner Stimme und seiner Kreativität zum unverwechselbaren Sound der „Söhne“ bei. „Ich identifiziere mich mit der Band im höchstem Maße“, sagt Wehland. „Auch mit den unausgesprochenen Werten und Regeln.“ Ehrlichkeit und Respekt sind zwei davon. Für ihn ist wichtig: „Im Guten wie im Schlechten zu Menschen und Dingen zu halten, an die ich glaube, ohne dass sie mir diesen Glauben beweisen müssen.“

Diese Feinfühligkeit kommt – gepaart mit seiner Liebe zur Musik – wohl am deutlichsten in seinen Solo-Werken zum Vorschein. Hier zeigen sich die unterschiedlichen Einflüsse seiner musikalischen Laufbahn, und vereinen sich in gefühlvollen deutschsprachigen Songs. die Frage, was ihn antreibt und welche Rolle er einnimmt. „Das Interessante ist, die Wahrheit in sich selbst zu finden. Und in der Musik zu präsentieren, damit sie andere auch verstehen.“ Sein erstes Solo-Album „Der Letzte an der Bar“ erscheint im Frühjahr, und schon die  Hörproben lassen Großes erahnen. Eine Tour im Herbst ist auch bereits angekündigt.

Aber vorher schaut der Ausnahmekünstler mit seinen neuen Stücken für ein ganz intimes Konzert  in der Jugendherberge Damme vorbei. Das OLB-Musik-Camp ist ihm bekannt, schließlich standen hier schon Musiker wie Pohlmann, den er über seine Künstler-Agentur BLX managt, und Jan Löchel mit seiner Band Jylland, mit dem er als Duo „Les Sauvignons“ auftritt, auf der Bühne. Und wer weiß, vielleicht hat der „The Voice Kids“-Juror ja auch für die Nachwuchskünstler des OLB-Musik-Camps noch den einen oder anderen hilfreichen Tipp.

Bei dem Abschlusskonzert am Montag, 18. April, ab 19.30, dürfte es auf jeden Fall ein einmaliges Erlebnis in einer ungewöhnlichen Location werden. Denn was Henning Wehland über Live-Auftritte mit Band sagt, klingt vielversprechend: „Das ist eine Wissenschaft, die nie erforscht werden kann. Das ist Energie, die man nicht herbeireden oder erlernen kann. Sie entsteht.“ Und, da sind wir ganz sicher: Sie bleibt im Gedächtnis.

Tickets für das Konzert mit Wingenfelder, Henning Wehland und Jylland gibt es bei Nordwest-Ticket. Noch mehr Infos zum OLB-Musik-Camp lest Ihr hier.

https://www.youtube.com/watch?v=XBxAoVGI5WA

Schreibe einen Kommentar