Was wurde eigentlich aus… BANANA ROADKILL?

Ein kontrastierendes Alternative-Rock-Duo – das ist BANANA ROADKILL. Instrumentiert durch Gitarre, Schlagzeug und elektronische Loops und Synthesizer-Sounds liefert diese Band ein Soundgewitter, welches schnell vergessen lässt, dass man es mit nur zwei Musikern zu tun hat. Davon war die Jury des OLB MUSIK-CAMPS 2014 derart begeistert, dass Björn und Eike nach dem Wokshops-Wochenende mit dem Förderpreis in der Tasche nach Hause gingen. Wie sie dieses besondere Wochenende erlebt haben, haben sie kurze Zeit später schon einmal hier auf dem Blog berichtet. Und seitdem? Wie ging es für die Jungs weiter? Wir haben nachgefragt.

Im Kurzcheck: BANANA ROADKILL (OLB-Förderpreisgewinner 2014)

Was hat sich bei Euch seit dem OLB MUSIK-CAMP getan?

Ziemlich viel. Nach intensiver Arbeit an unserem Sound und unseren Songs waren wir im Studio, um unser Debüt-Album ‚A Quiet Conversation‘ aufzunehmen. Das haben wir im November 2017 veröffentlicht und dazu eine ausgedehnte Tour mit 23 Shows quer durch Deutschland gespielt.

Eure Highlights in dieser Zeit?

Ein Highlight ist auf jeden Fall das erste eigene Album auf Vinyl in der Hand zu halten. Wir haben uns bei der ganzen Veröffentlichung sehr viel Mühe gegeben und zusammen mit Homesick Merch jede einzelne Verpackung in Handarbeit bedruckt, gefalzt und zusammengeklebt. Im Anschluss die erste längere Tour zu spielen und das Album vorzustellen, war eine tolle Erfahrung.

What’s next?

Im Moment arbeiten wir an neuem Material. Ab April spielen wir wieder Konzerte und ein paar Festivals. Für die zweite Jahreshälfte haben wir viel vor. Wird auf jeden Fall spannend bei uns.

Banana Roadkill im Netz: Website, Youtube, Facebook & Instagram

Schreibe einen Kommentar